Illingen gibt Gas

Öffentliche Erdgastankstelle in Illingen

Der Einsatz von Erdgasfahrzeugen entwickelt sich zunehmend zu einer tragfähigen technisch gelösten, umweltfreundlichen und zugleich wirtschaftlichen Alternative. Die Bedeutung von Erdgas als Treibstoff wird in den nächsten Jahren zunehmen. Mitte des Jahres 2003 fanden erste Gespräche zwischen energis GmbH und Gaswerk Illingen statt, die sich mit der Planung einer Erdgastankstelle befassten. Man kam schnell zu dem Ergebnis, dass der gemeinsame Bau einer Erdgastankstelle sinnvoll sei und so ein neuer Markt für Erdgas erschlossen werden könne.

Die Entscheidungsgremien des Zweckverbandes Gaswerk Illingen haben in ihrer Sitzung am 09.09.2003 beschlossen, eine Erdgastankstelle mit dem Kooperations- partner energis GmbH zu bauen. Die Erdgaszapfsäule wird auf dem Tankstellengelände der Esso-Station der Familie Chirico in Illingen, Hauptstrasse errichtet und im Sommer des Jahres in Betrieb gehen. Damit wird ein wichtiger Beitrag für den Aufbau eines flächendeckenden Netzes an Erdgas- tankstellen geleistet, der für den Betrieb und die weitere Nutzung von Erdgasfahrzeugen un- abdingbar ist.

Für Erdgasfahrzeuge sprechen vor allem die Wirtschaftlichkeit und die vergleichsweise geringen Schadstoffemissionen. 1 kg Erdgas entspricht in etwa 1,5 ltr. Benzin. Damit kostet Erdgas zur Zeit weniger als 50 Cent bezogen auf einen Liter Benzin. Etwa fünf Euro können bei einem Spritverbrauch von zehn Litern pro 100 Kilometer gespart werden. Erdgas ist ein umweltfreundlicher Energieträger, der im wesentlichen aus Methan (CH4) besteht. Bei seiner Verbrennung entstehen hauptsächlich CO2 und Wasserdampf. Deshalb reduzieren sich die Schadstoffemissionen beim Erdgaseinsatz anstelle von Benzin oder Diesel erheblich. Die Schadstoffreduzierung von bis zu 80 % gegenüber Diesel- u. Benzinfahrzeugen ist ein absolut ökologischer Vorteil der Erdgasfahrzeuge, die somit bereits heute die ab 2005 geltende Euro IV Abgasnorm erfüllen.

Erdgasfahrzeuge sind im Betrieb spürbar geräuschärmer als Fahrzeuge mit herkömmlichen Treibstoffen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Erdgas wesentlich weicher und langsamer verbrennt als die Kraftstoffe Benzin und Diesel.

Fahrzeuge mit Erdgastechnik gelten auch als sehr sicher. Hochfeste Tanks und Sicherheitseinrichtungen gewährleisten selbst bei Unfällen oder starker Hitzeeinwirkung höchste Sicherheit. Für Erdgasfahrzeuge gelten die gleichen Qualitäts- u. Sicherheitsstandards wie für Benzin- u. Dieselfahrzeuge.

Die Technik der Erdgasantriebe ist auf Grund jahrelanger Erfahrung und Weiterentwicklung ausgereift und zuverlässig. Die Modellpalette der verfügbaren Erdgasfahrzeuge ist mittler- weile vielfältig. Ein weiteres Plus der Erdgasfahrzeuge besteht darin, daß durch den ökologischen Vorteil bei einigen Versicherungen die Versicherungsprämien bis zu 15 % niedriger sind als für vergleichsweise konventionelle Fahrzeuge.

Presse

 
 
Sie befinden sich hier: Startseite