Gemeinden Illingen, Merchweiler und Quierschied starten mit dem Gaswerk Illingen ein Klimaschutzprojekt

Unter der Projektleitung des Gaswerkes Illingen haben die Gemeinden Illingen, Merchweiler und Quierschied am 01.09.2011 ein gemeinsames Klimaschutzprojekt gestartet.

Nachdem die drei Beteiligungsgemeinden des Zweckverbandes am 30.05.2011 gemeinsam das Projekt auf den Weg gebracht hatten, hat der Werkausschuss des Gaswerkes Illingen am 29.08.2011 den Auftrag zur Umsetzung an das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) in Birkenfeld erteilt.

Die Beteiligten sind sich darin einig, dass der weltweiten Klimaerwärmung nur wirksam begegnet werden kann, wenn insbesondere auf kommunaler Ebene alle Anstrengungen für eine Energiewende unternommen werden. Die Sicherung heimischer Energieerzeugung sowie der Energieversorgung unserer Wirtschaft und Bevölkerung muss dabei immer gewährleistet bleiben.

Der Zweckverband und die beteiligten Gemeinden sind sich ihrer Verantwortung für die nachfolgenden Generationen bewusst, sie unterstützen die Klimaschutzziele der Bundesregierung sowie des Saarlandes. Daher setzen sich der Zweckverband und die Beteiligungsgemeinden das Ziel, bis zum Jahr 2020 mindestens 40% der CO2-Emissionen, basierend auf dem Jahr 1990, entsprechend den Klimaschutzzielen der Bundesregierung einzusparen, sowie bis 2050 ihre Gemeinwesen so zu organisieren, dass sich die Beteiligungsgemeinden klimaneutral darstellen können.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit mit bis zu 65% gefördert.


 
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Klimaschutzprojekt