Sie sind hier: Gaswerk Illingen    Informationen    Aktuelles  

Einwohnerversammlung zu den kommunalen Windkraftanlagen

Die Einwohnerversammlung in Wustweiler zum Thema Windkraft hat grosses Interesse gefunden.

Rund 180 Interessenten waren in der Seelbachhalle dabei, wir haben umfassend über den Stand des Projekts informiert, ausführlich Fragen beantwortet, und auch diejenigen, die dem Projekt kritisch gegenüberstehen, konnten ausführlich Stellung beziehen. Das zeigt, dass die lokale Demokratie funktioniert. Vor allem Projektsteuerer Christian Synwold und der Verwaltungsrechtler Prof. Holger Kröninger, die beide am Umweltcampus Birkenfeld lehren, hatten viele Fragen zu beantworten. Dass Kritik auch pointiert ausfallen kann, gehört zum politischen Diskurs. So hatte die Diskussion in Wustweiler durchaus auch Pfeffer. Aber sie war nicht unfair. Das vorläufige Fazit fällt dabei sehr positiv aus:

Es war eine gute Veranstaltung.

Der Windpark mit vier Windrädern wird von den im Gemeinderat und im Gaswerk vertretenen Parteien einstimmig befürwortet. Dies ist ein kommunales Projekt des Gaswerkes Illingen für die Bürgerinnen und Bürger der Region, für die Wertschöpfung in der Region, für Einnahmen in der Region, für dezentrale Energieversorgung. Wir stehen für Verlässlichkeit und Offenheit. Es handelt sich nicht um ein Geschäft mit privatem Gewinnstreben, wenngleich auch dies in der Marktwirtschaft legitim wäre, sondern um ein Energieprojekt im Sinne der lokalen Daseinsvorsorge.

Mit diesem Windpark wollen wir vier Ziele erreichen:

- wir wollen bezahlbare lokale Energie, deren Preis auf Jahre kalkulierbar ist - für  Sie und für uns;

- wir wollen die Zukunft des Gaswerks als lokales Bürger-Stadtwerk sichern, indem wir neben dem importierten Gas auch selbst hergestellten Strom aus Wind und Sonne verkaufen. Damit haben wir ein zweites, wichtiges Standbein.

- wir wollen schließlich erneuerbare Energien zu einem Standbein unserer regionalen Entwicklung machen-wie andere Kommunen dies bereits vorgemacht haben.

- und wir wollen die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Windenergie ist dabei ein Teilhabeprojekt für die Menschen hier in Wustweiler, in Illingen, im Illtal.

In der Berichterstattung kamen die positiven Aspekte ebenso zur Sprache wie Besorgnisse, etwa um den Rotmilan oder die Abstände zur Bebauung. Was bleibt, ist das Informationsbedürfnis, das wir natürlich auch in den nächsten Wochen und Monaten stillen wollen. Wir sind Verfechter offener Informationen. Hoffen wir dass in der nächsten Gemeinderatsitzung die Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen wird.