Entscheidend ist, was hinten rauskommt

Erdgas im Tank: sauber und billig Entscheidend ist, was hinten rauskommt Die globale Kohlendioxid-Minderung gehört neben der Einhaltung der EU-Luftqualitätsziele und der Lärmminderung zu den dringendsten umweltpolitischen Herausforderungen der Verkehrspolitik. Der Ausstoß von Kohlenmonoxid, Schwefeldioxid-, Ruß- und anderen Partikelemissionen wird beim Einsatz des Kraftstoffs Erdgas nahezu vollständig vermieden.Von allen fossilen Energieträgern weist Erdgas bei der Verbrennung die günstigste Kohlendioxid-Bilanz auf: im Vergleich zu einem Benziner verursacht Erdgas zum Beispiel bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid und trägt bis zu 80 Prozent weniger zur Smogbildung bei. Die "weichere" Verbrennung des Erdgases vermindert zudem das Motorgeräusch deutlich.

Bei Erdgas (fast) keine Rußpartikel!
Insbesondere Dieselfahrzeuge tragen zur Belastung durch Rußpartikel
bei (Feinstaub gilt als gesundheitsbeeinträchtigend). Der Ausstoß
von Rußpartikeln wird bei Erdgasfahrzeugen fast vollständig vermieden.
Bei Erdgas beträgt die Schadstoffreduzierung im Vergleich zu einem Dieselfahrzeug
bis zu 99 Prozent.