Erdgas-Touran rechnet sich ab 10.000 Kilometern

Welcher Volkswagen Touran soll es sein?

Die Zeitschrift "auto motor und sport" hat Diesel, Benziner und Erdgas-Variante für eine Kaufberatung unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: ERDGAS rechnet sich schon ab 10.000 Kilometer Laufleistung.

Wer an den Kauf eines VW Touran denkt, sollte die Erdgas-Version des Familienvans auf alle Fälle in seine Überlegungen mit einbeziehen. Dieser rechnet sich laut "auto motor und sport" bereits ab einer jährlichen Laufleistung von 10.000 Kilometern. Der Anschaffungspreis von 28.300 Euro für den  Touran TSI EcoFuel lohnt sich vor allem angesichts steigender Benzin- und Dieselpreise, die gerade 2011 wieder einen Höchststand erreicht haben. 24 Kilogramm (bzw. 18 Kilogramm, wenn die optionale 3. Sitzreihe gewählt wird) fassen die unterflur verbauten Erdgastanks und reichen damit laut Bericht für rund 420 Kilometer. Verglichen wurde der Erdgas-Touran mit dem 1.4 TSI, einem Benziner mit Turbolader. Dieser hat zwar 10 PS weniger als der ebenfalls mit einem Turbolader ausgestattete TSI EcoFuel, verbraucht aber dennoch mehr Kraftstoff. Im Test des Automagazins benötigte die Erdgas-Version 5,6 kg des alternativen Treibstoffs, während sich der Benziner 7,4 Liter Super genehmigte.

Ebenfalls im Test war ein 2.0 TDI, der mit 28.800 Euro Kaufpreis teurer ist als der erdgasbetriebene Bruder. Laut ?auto motor und sport? kann der Mehrpreis für den Diesel erst ab 28.000 Kilometern jährlicher Fahrleistung wieder reingefahren werden.


Bei einem Durchschnittspreis von 1,01 EUR/kg Erdgas und 1,55 EUR/Liter Super Benzin fallen für die Fahrt pro 100 km mit der Erdgasvariante 5,66 EUR an, beim Benziner sind es 11,47 EUR.