Sie sind hier: Gaswerk Illingen    Netzbereich    Netzzugang  

Das neue Energie-Wirtschafts-Gesetz (EnWG) beinhaltet umfangreiche Informations- u. Veröffentlichungspflichten.
Da einige Informationen und Veröffentlichungen noch nicht geklärt sind, sind wir bemüht, diese Aktualisierungen zeitnah vorzunehmen.

Das Gaswerk Illingen unterliegt bei der Genehmigung der Netzentgelte und aller zugehörigen Komponenten der Kontrolle der Landesregulierungsbehörde des Saarlandes. Diese hat erstmals zum 01.06.2007 die Netzentgelte genehmigt. Die entsprechenden Preislisten seit diesem Zeitpunkt können Sie unter den entsprechenden Menüpunkten einsehen.

 

 

Für die Herstellung eines Erdgashausanschlusses bis einschl. 1½“ (bei Leitungsquerschnitten über 1½“ erfolgt die Berechnung nach Aufwand) werden folgende Kosten gemäß Anlage II zur AVBGasV berechnet:

Für den Anschluss an die Versorgungsleitung, die Verlegung der Hausanschlussleitung bis zur Hauptabsperreinrichtung, die Tiefbauarbeiten im öffentlichen Bereich, die Hauseinführung (1 Mauerdurchbruch) und die Hauptabsperreinrichtung, bis 15 m Länge der Hausanschlussleitung auf dem Eigentum des Anschlussnehmers: 

Pauschal 2.500,- Euro (inkl. Mwst.)

Kosten für Längen über 15 m sowie für zusätzliche Mauer- und Deckendurchbrüche werden nach Aufwand berechnet.

Regelwerk und Vorschriften

Die technischen Mindestanforderungen entsprechen den DVGW-Anforderungen.

Verträge

Das neue EnWG ist in Kraft. Die Netzzugangsbedingungen und Transportverträge werden zur Zeit noch verhandelt. Bis dahin gelten folgende Vereinbarungen:

Der Netzbetreiber Gaswerk Illingen Zweckverband ist ab dem 08.11.2006 verpflichtet, nach Maßgabe der Niederdruckanschlußverordnung (NDAV) vom 01.11.2006 (BGBI. I S. 2477) jedermann an sein Gasversorgungsnetz anzuschließen und die Nutzung des Anschlusses zur Entnahme von Gas zu Niederdruck zu gestatten. Zusätzlich zu den Allgemeinen Bedingungen der NDAV gelten die nachstehenden Ergänzenden Bedingungen des Netzbetreibers Gaswerk Illingen Zweckverband zur NDAV sowie das Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen.

Diese Netzanschluss- und Anschlussnutzungsbedingungen gelten auch für alle Netzanschlussverhältnisse, die nach dem 12.07.2005 durch Erstanschluss von Grundstücken auf der Grundlage der AVBGasV begründet worden sind, sowie für alle am 08.11.2006 bestehenden Anschlussnutzungsverhältnisse mit Letztverbrauchern, die einen Anschluss an das Gasversorgungsnetz zur Entnahme von Gas in Niederdruck nutzen.

Darüber hinaus gelten die Netzanschluss- und Anschlussnutzungsbedingungen auch für alle bis zum 12.07.2005 begründeten Netzanschlussverhältnisse mit Wirkung des auf diese Bekanntmachung folgenden Tages.

Die gesamten Netzanschluss- und Anschlussnutzungsbedingungen sind im Internet unter www.gaswerk-illingen.de veröffentlicht und liegen in den Geschäftsräumen des Gaswerk Illingen Zweckverband aus. Auf Verlangen werden sie den Anschlussnehmern und Anschlussnutzern unentgeltlich ausgehändigt.

Bitte verwenden Sie unser Formular "Unterbrechnung der Anschlussnutzung" um uns einen entsprechenden Auftrag zu erteilen.

Nach § 40 Abs. 1 GasNZV sind wir als Netzbetreiber verpflichtet die Abrechnungsbrennwerte für alle Ein- und Ausspeisepunkte unseres Netzgebietes zu veröffentlichen.

Die Grundlagen der thermischen Abrechnung sind in der Vorschrift G 685 der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. verbindlich festgelegt. Die zur Messung eingesetzten Geräte unterliegen dem Eichgesetz.

Ablesung und Abrechnung

Die Ablesung der Zähler erfolgt in der Regel 1 x jährlich. Auf die zu erwartende Jahresabrechnung sind Abschlagszahlungen zu leisten, die von der EDV-Anlage automatisch ermittelt werden. Grundlage für die Ermittlung ist der Vorjahresverbrauch. Bei Preiserhöhungen kann das Gaswerk Illingen die Abschläge entsprechend anheben.  

Berechnungen

Endstand – Anfangsstand = Differenz x Abrechnungsbrennwert x Zustandszahl = thermische Energie (Verbrauch kWh) x Arbeitspreis = Verbrauch netto + (12 Monate x Grundpreis)  = Nettobetrag + MwSt.  = Bruttobetrag

Erdgasverbrauch

Der Gasverbrauch (m3) wird mit einem geeichten Gaszähler gemessen und grundsätzlich über das Zählwerk des Gaszählers ermittelt. Der Gasverbrauch ist die Differenz zwischen Beginn und Ende einer Abrechnungsperiode (in der Regel zwölf Monate) und entspricht dem Betriebsvolumen.

Zustandszahl

Der Betriebszustand ist der Zustand des Gases im Zähler, der je nach Luftdruck, Gasdruck und Temperatur an der Messeinrichtung variiert. Die Abrechnung erfolgt jedoch auf Grundlage des Normzustands. Daher muss der Betriebszustand auf den Normzustand umgerechnet werden. Dies erfolgt über die Zustandszahl z, die kundenspezifisch für das Versorgungsgebiet des Zweckverbandes Gaswerk Illingen ermittelt wird.   

Abrechnungsbrennwert

Der Abrechnungsbrennwert beschreibt den Energiegehalt, der in einem Kubikmeter Gas enthalten ist. Er wird kontinuierlich mit geeichten Messgeräten an repräsentativen Stellen ermittelt.

Thermische Energie

Multipliziert man nun den Erdgasverbrauch, die Zustandszahl und den Abrechnungsbrennwert miteinander, ergibt sich die verbrauchte thermische Energie. Sie wird in Kilowattstunden (kWh) angegeben und zur Abrechnung herangezogen.

Abrechnungszeitspanne

Falls in der Gasabrechnung die Abrechnungszeitspanne unterteilt werden muss (z.B. wegen Preis- oder Steueränderungen) und keine Ablesung des Gaszählers vorliegt, wird diese Aufteilung nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 685 durchgeführt.

 

Brennwertbezirke

Das Versorgungsgebiet des Gaswerkes Illingen ist aufgrund topologischer Bedingungen in 4 Höhenzonen (Brennwertbezirke) unterteilt, deren Abrechnungsbrennwerte geringfügig voneinander abweichen:

  Höhenzone IHöhenzone IIHöhenzone IIIHöhenzone IV
mittlere Höhe: 265,50 m 315,50 m 365,50 m 415,50 m
Normtemperatur (Tn): 273,15 K (0° C) 273,15 K (0° C) 273,15 K (0° C) 273,15 K (0° C)
Normdruck (Pn): 1023,25 mbar 1023,25 mbar 1023,25 mbar 1023,25 mbar
mittlerer Luftdruck (Pamb): 984 mbar 978 mbar 972 mbar 966 mbar
Abrechnungstemperatur (Teff): 288,15 K (15° C) 288,15 K (15° C) 288,15 K (15° C) 288,15 K (15° C)
Effektivdruck (Peff): 22 mbar 22 mbar 22 mbar 22 mbar
Zustandszahl (Z): 0,9412 0,9355 0,9299 0,9243

Abrechnungsbrennwerte seit 2016

Nach § 40 Abs. 1 GasNZV sind wir als Netzbetreiber verpflichtet die Abrechnungsbrennwerte für alle Ein- und Ausspeisepunkte unseres Netzgebietes zu veröffentlichen.

  2020 2019 2018 2017 2016
Januar 11,276 11,262 11,253 11,269 11,377
Februar 11,278 11,267 11,267 11,248 11,293
März 11,311 11,275 11,251 11,270 11,268
April 11,370 11,378 11,249 11,315 11,316
Mai 11,397 11,303 11,263 11,320 11,329
Juni 11,342 11,284 11,289 11,333 11,341
Juli 11,350 11,297 11,299 11,343 11,328
August 11,336 11,258 11,292 11,338 11,325
September   11,262 11,272 11,326 11,360
Oktober   11,267 11,257 11,296 11,283
November   11,263 11,250 11,251 11,262
Dezember   11,277 11,261 11,253 11,272
           
           
Hinweis zur Tabelle

Der monatliche Abrechnungsbrennwert ist nur für den jeweiligen Monat gültig. Für größere Zeitspannen wird der Abrechnungsbrennwert gemäß dem DVGW Arbeitsblatt G 685 als mengengewichteter Abrechnungsbrennwert in Abhängigkeit von der jeweiligen Zeitspanne und der monatlichen Gasmenge gebildet.

 

Beispiel zu einer Gasabrechnung:

Abgelesen wurden 1.500 cbm an einer Abnahmestelle in Höhenzone I. Brennwert 11,276 kWh/cbm.

Faktor   =  Zustandszahl z  x  Brennwert

Faktor   =  0,9412  x  11,276 kWh/cbm

Faktor   =  10,613 kWh/cbm

Dann ergeben sich auf der Rechnung 1.500 cbm  x  10,613 kWh/cbm  =  15.920 kWh.

Die aktuelle Wiederverkäuferbescheinigung des Finanzamtes Neunkirchen können Sie hier herunterladen.

Kennzahlen vom 31.12.2019

 

Anzahl der Einspeisepunkte:  Hochdruck     5

 

Anzahl der Ausspeisepunkte:

 

  Hochdruck

    

0

   Mitteldruck0
   Niederdruck7733

Gesamtanzahl der Ausspeisepunkte:                              

 

 

                         

7738

 

Länge des Leitungsnetzes:  
Mittedrucknetz ohne Hausanschlussleitungen   Km32
Hausanschlussleitungen im Mitteldrucknetz   Km4
Niederdrucknetz ohne Hausanschlussleitungen    Km134
Hausanschlussleitungen im Niederdrucknetz   Km44

 

 

Zeitgleiche Jahreshöchstlast aller Entnahmen und Zeitpunkt

des Auftretens:                                                  22.01.2019      -    07.00 Uhr                                                  

  

 

MW

 

 

76

 

                                 

    

  

entnommene Jahresarbeit durch Weiterverteiler

und Letztverbraucher

 

 

kWh

 

214.274.197

 

 

 

 

Grund- und Ersatzversorgung

 

Nach erfolgter Feststellung des Grundversorgers gem. § 36 Abs. 2 EnWG ist ab dem 1. Januar 2019 weiterhin der Vertrieb des Gaswerk Illingen Zweckverband Grundversorger für das Netzgebiet Illingen. 

 

Nachstehend die Auflistung der Orte des Netzgebietes in denen der Vertrieb des Gaswerk Illingen Zweckverband Grundversorger Grundversorger für Gas ist.

 

Netzgebiet
PLZ       Ort             OrtsteilLandkreis              
66557IllingenIllingenNeunkirchen
66557IllingenHüttigweiler       Neunkirchen
66557IllingenWustweilerNeunkirchen
66557IllingenUchtelfangenNeunkirchen
66557IllingenHirzweilerNeunkirchen
66557IllingenWelschbachNeunkirchen
66589Merchweiler         Merchweiler

Neunkirchen

66589MerchweilerWemmetsweiler        Neunkirchen
66287QuierschiedGöttelbornSaarbrücken

 

  

Das Gaswerk Illingen versorgt auf einer Fläche von 52 km², verteilt auf 3 Konzessionsgebieten,in denen ca. 31.000 Bürger wohnen, mit Erdgas. Versorgt werden die Gemeinden Illingen und Merchweiler sowie der Ortsteil Göttelborn der Gemeinde Quierschied.
Im Versorgungsgebiet wird das Erdgas an 5 Übergabestationen (Netzkopplungspunkten) von der Ferngasgesellschaft STEAG Saar Ferngas Transport GmbH übernommen und in das Rohrleitungssystem des Gaswerkes Illingen eingespeist. Dabei werden Mittel- und Niederdruckleitungen zur Versorgung der Kunden genutzt.
Das Mitteldrucknetz einschließlich der Hausanschlussleitungen im Versorgungsgebiet des Gaswerkes Illingen besitzt eine Länge von ca. 34 km. Der Betriebsdruck beträgt hier 800 mbar.

Das Niederdrucknetz des Gaswerk Illingen, das einschließlich der Hausanschlussleitungen ca. 180 km umfasst, wird mit einem Betriebsdruck von 57 mbar betrieben.

Unseren aktuellen Messstellenbetreiberrahmenvertrag können Sie hier herunterladen.

Unseren aktuellen Lieferantenrahmenvertrag können Sie hier herunterladen. Das Deckblatt im Format .docx können Sie hier herungerladen.


iStock_000013550155Small

Netzvertrieb

Haben Sie Fragen zu Hausanschlüssen, Herstellung und Abwicklung?
dann steht Ihnen unsere Technische Abteilung gerne zur Verfügung.
Gaswerk Illingen Zweckverband
Technische Abteilung
Tel.: 06825 9326-40
E-Mail

Marktgebiets-Zuordnung

Verteilnetzbetreiber: Gaswerk Illingen Zweckverband
Das Gaswerk Illingen Zweckverband versorgt die Gemeinden Illingen (AGS 143112), Merchweiler (AGS 143113) und den Ortsteil Göttelborn der Gemeinde Quierschied (AGS 141516) mit Erdgas. Das gesamte Versorgungsgebiet ist dem Marktgebiet NetConnect Germany H-Gas zugeordnet.

Aktuelle Preise für Mehr- und Mindermengen werden regelmäßig aktualisiert auf den Internetseiten des Marktgebietsverantwortlichen (NCG) veröffentlicht.

1311572_print